Die Papeterie in der Südpfalz

ACHTUNG - WICHTIG!

Wir haben unseren Geschäftsbetrieb am 29.02.2020 beendet, der Ladenverkauf wurde bereits am 31.01.2020 eingestellt. 

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Kunden für die Einkäufe und die oft langjährige Treue!

Ihr Papier-Fix-Team.

Kundeninformation vom 27.12.2019

Eine Ära geht zu Ende

Das Einzelhandelsgeschäft Papier-Fix in der Königstraße schließt am Freitag, 31.01.2020. Der Vermieter will das Ladengeschäft im neuen Jahr erheblich umgestalten. Ich nutze diesen Zeitpunkt, das Geschäft aufgrund des allgemein geänderten Kaufverhaltens von stationärem zum Internethandel zu be-enden. Bis Ende Januar können Sie, unsere geschätzten Kunden, sich noch bevorraten und im Räumungsverkauf Schnäppchen machen.

Die Gründe

Trotz hervorragender Unterstützung durch die Genossenschaft SOENNECKEN, auch mit einem der leis-tungsfähigsten Logistikzentren (Zugriff auf mehr als 70.000 Artikel innerhalb kürzester Zeit), trotz stän-diger Innovation mit neuester Technik (Homepage, zwei E-Shops…) und aktuellsten Verkaufsstrategien lässt sich die „Amazonisierung“ der Kaufgewohnheiten nicht verhindern. Die Milliardengewinne von Google bezahlt jeder Kunde mit seinen Käufen bei den in der Suchliste oben stehenden Händlern. Wir sind zwar gut aufgestellt und werden von unseren Kunden immer gelobt, trotz aller Anstrengung geht aber seit mehr als 10 Jahren die Frequenz in der B-Lage Königstraße kontinuierlich zurück. Sie lässt sich auch online nicht auffangen.

Dazu kommt 2020 eine größere Investition in die Immobilie durch den Eigentümer, das Architektur-büro Rheinwalt Edesheim. Es sind etliche Wohnungen in den Gebäuden geplant, dafür wird die bisherige Lager- und Bürofläche verwendet, ein Teil der Ladenfläche muss Parkplätzen weichen. Das bisherige gewohnte und umfassende Sortiment lässt sich so nicht mehr präsentieren, die Investition in einen anderen Standort erscheint im Moment nicht rentabel. Deshalb hat sich auch keines meiner Kinder für eine Fortführung des Geschäftes entschieden.

Das Fazit

Viele Südpfälzer haben ihren ersten Schulfüller „vom Fix“, schätzungsweise jeder zweite Stempel in den Büros im Umkreis trägt den Aufdruck „Papier-Fix“ und unzählige Mietverträge und Formularbücher wurden schon in der Königstraße gekauft, um nur ein paar unserer zigtausend Artikel zu nennen. In dem Bewusstsein, dass Landau eine „Institution“ verliert, ist mir die Entscheidung nicht leicht gefallen, der Prozeß hat mehr als zwei Jahre gedauert.

Voll großer Dankbarkeit, aber auch mit etwas Wehmut, schauen mein Team und ich auf die tollen langjährigen Beziehungen zu Ihnen, unseren Kunden, zurück. In meinen inzwischen 33 Jahren sind aus einigen gute Bekanntschaften, ja sogar Freundschaften geworden. Herzlichen Dank für Ihre Einkäufe und Ihre Treue.

Ich freue mich jetzt auf mehr Zeit für mich und andere Herausforderungen.

Ihr Holger Fix

Wen es interessiert…

Die Geschichte

Der Einzelhandelsbetrieb PapierFix hat seit 122 Jahren seine Wurzeln in Landau in der Südpfalz. Georg Heinrich Fix, ein sogenannter „weißer Drucker“ (Zwei Meistertitel – als Drucker und als Schriftsetzer), gründete 1897 in der Königstraße 75 eine Buch- und Formulardruckerei. Bereits 1901 erweiterte er mit Buchbinderei und Papier und Schreibwarenhandel. Nach dem Tod von „G. H.“ im August 1918 führte die Ehefrau Charlotte Fix mit ihren beiden Söhnen Karl und Philipp den Betrieb fort. 1938 gründete sie mit Philipp den Schreibwaren- und Bürofachhandel Papier-Fix aus. Karl entwickelte die Druckerei zur Großdruckerei (G.H.Fix, später Fix-Vordrucke) weiter. Philipp verkaufte Bürobedarf und Schreibwaren unter der Firmierung „Papier-Fix“ zunächst in der Gerberstraße, ab Anfang der fünfziger in den Räumen der Druckerei in der Königstraße 57. Er wurde schon früh Mitglied in der damaligen Großeinkaufsgemeinschaft des Bürofachhandels „gdb“, der heutigen SOENNECKEN eG.

Nachkriegszeit

Das Geschäft entwickelte sich in der Nachkriegszeit mit dem zusätzlichen Verkauf von Büromaschinen und –möbeln zum sogenannten Vollsortimenter. Nicht zuletzt durch die zentrale Lage von Landau lief der Verkauf so gut, dass Philipp 1964 mit dem namhaften Architekturbüro Galle & Spieß im laufenden Geschäftsbetrieb einen Neubau errichten konnte. Das Vorderhaus überspannt den „alten“ Laden nun von Hausnummer 57 bis 61. Neben der Meisterwerkstatt für die Maschinen mit neun Mitarbeitern beschäftigte der Betrieb in der Spitzenzeit 15 bis 18 Mitarbeiter.

1968 – 1997

Philipp verstarb 1968, sein Sohn Norbert übernahm die Verantwortung für das Bürohaus. In den neun-ziger Jahren veränderten sich die Produkte, wurden einerseits „billiger“, andererseits leistungsfähiger. So fielen zum Beispiel Büroarbeitsplätze Computern und leistungsfähigeren Buchhaltungsmaschinen zum Opfer. Seit 1997 bin ich, Holger Fix als die vierte Generation, für Konsolidierung und Erneuerung verantwortlich. Wir erreichten dies unter anderem mit Ladenumbau, Investitionen in Warenwirt-schaft und Internetpräsenz. Inzwischen gehören verstärkt schöne Papeterie- und Geschenkartikel zum Sortiment.

Heute

Meine Tochter Sarah Herle und mein Sohn Nils Fix unterstützen mich bis jetzt tatkräftig neben vier weiteren Mitarbeiterinnen.

Kontakt

Noch Fragen?

Fix-Punkt GmbH

Addresse:

Königstraße 57-61
76829 Landau

Telefon: +49 (6341) 9170-0

Telefax: +49 (6341) 9170-49

Email: info@papierfix.de

Facebook: @papierfix